Inoopa

Datenschutzerklärung.

Aktualisiert am 2. April 2021
Es ist möglich, dass die Datenschutzrichtlinie von Inoopa S.A. erweitert oder geändert wird. Es ist daher ratsam, dieses Dokument regelmäßig zu konsultieren.

Teile und Zweck

Inoopa S.A. (im Folgenden “Inoopa S.A.” oder der “Data Controller“)
Rue des Houblonnières, 52 – 4020 Lüttich, Belgien
BCE / MwSt.: BE 0649973640
Mail: contact@inoopa.com
Telefon: +32 478 888 888 398

I. Inoopa Geschäftsdaten

 

Inoopa konzentriert sich auf das Verständnis von Unternehmen (juristische und natürliche Einheiten): was sie tun, wie sie sich verhalten und entwickeln. In seinem Zweck sammelt Inoopa Daten aus vielen verschiedenen Quellen:

  • Verweise im Amtsblatt und in der zentralen Datenbank für Unternehmen (BCE / KBO);
  • Unternehmenswebsites und öffentliche Verzeichnisse wie das Kataster, das jährliche Rechnungsführungssystem der Nationalbank, die Veröffentlichungen der Mehrwertsteuerinstitutionen und das Amt für soziale Sicherheit;
  • Öffnen Sie Datenbanken wie Statbel, Veröffentlichungen von Universitäten usw.;
  • Andere Quellen, die für jedermann zugänglich sind, z. B. Informationen, die das Unternehmen in sozialen oder anderen Medien veröffentlicht hat;
  • Private Partner, die Analysen zu Finanzen, Größe, Aktivitäten und anderen Erkenntnissen über den Mehrwert von Inoopa anbieten;
  • Ausländische Äquivalente der hier oben genannten Quellen.

 

Basierend auf seinen Quellen entwickelt Inoopa seine eigenen KI-Technologien und Produkte, die vermarktet werden. Diese enthalten verschiedene Datenkategorien:

  • Rechtliche Daten: Registrierungsnummer, gesetzliche Namen, Berufsadressen, Finanzen, Beschäftigung usw.
  • Aktivitätsdaten: Branchencodes, Unternehmensbeschreibungen, semantischer Inhalt zu Aktivitäten, Schlüsselwörtern, Websites usw.
  • Kontaktdaten: bestes Telefon des Unternehmens, rollenbasierte E-Mail des Unternehmens (info@…)

 

Die Informationen von Inoopa zielen darauf ab, Unternehmen zu verstehen. Deshalb sind alle von Inoopa vermarkteten Daten und Erkenntnisse immer mit einer gesetzlichen Registrierungsnummer verknüpft.

II. Einzelne Daten

 

Inoopa liefert für alle Zwecke nur geschäftsbezogene Daten, für die die DSGVO nicht gilt.

 

Wir sind uns jedoch bewusst, dass sich Geschäfts- und Personendaten manchmal gegenseitig stören. Daher müssen Schadensbegrenzungsprozesse antizipiert werden, um die Privatsphäre und Vorschriften des Einzelnen bei der Datenverarbeitung zu respektieren.

 

a) Firmentelefone

Um unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten und zu vermeiden, dass Einzelpersonen unerwünschte Anrufe im Zusammenhang mit ihrem Geschäft erhalten, haben wir einen eigenen Algorithmus entwickelt, um ein „Company Best Phone“ zu definieren. Mithilfe unserer verschiedenen Datenquellen und der Gegenprüfung mit öffentlich aktiven Quellen verfolgen wir das zuverlässigste Geschäftstelefon, das mit dem Unternehmen verbunden ist. Unsere Telefone sind wiederum mit der Firmennummer und nicht mit einer Person verbunden. Darüber hinaus werden unsere Telefone täglich mit der DoNotCallMe-Liste synchronisiert.

 

b) Unternehmens-E-Mails

Inoopa hält und vermarktet nur sogenannte rollenbasierte E-Mails. Dies sind E-Mails wie info@, marketing@, contact@ usw. Sie sind alle mit Firmennummern abgeglichen und können nicht mit einer Person verknüpft werden.

 

c) Geschäftspartner

Inoopa arbeitet mit verschiedenen Geschäftspartnern zusammen, um seine eigenen Technologien und Erkenntnisse zu bereichern. Inoopa achtet genau auf ihre Quellen, Prozesse und alle Daten, die unter die DSGVO fallen würden. Wir bitten sie, so transparent wie möglich zu sein und weitere Informationen in ihren Datenschutzveröffentlichungen zu finden.

III. Behandlung und Löschung personenbezogener Daten in Inoopas Technologien

 

Inoopa-Algorithmen geben zwar keine personenbezogenen Daten an Kunden und Partner weiter, behandeln jedoch semantische & öffentliche Daten, wie z. B. der Inhalt einer Website, auf der möglicherweise personenbezogene Daten vorhanden sind (z. B. eine nicht rollenbasierte E-Mail einer Kontaktperson). Inoopa muss dabei sicherstellen, dass die verarbeiteten Daten den DSGVO-Bestimmungen entsprechen.

 

Der Zweck der Erfassung öffentlicher Daten wie des semantischen Inhalts einer Website ist die Entwicklung ihrer Dienste und Technologien und wird als berechtigtes Interesse für Inoopa angesehen.

 

Inoopa stellt jedoch sicher, dass angemessene technische und organisatorische Maßnahmen getroffen werden, um alle personenbezogenen Daten aus ihrer Datenbank zu löschen, sobald sie behandelt werden, z. B. die Erkennung einer E-Mail, die nicht rollenbasiert wäre.

 

Inoopa arbeitet mit einem Qualitätsmanagementsystem, das ein konsistentes Serviceniveau garantiert, das sowohl den gesetzlichen als auch den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen des Kunden entspricht.

IV. Personenbezogene Daten auf der Inoopa-Website

 

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Nutzung der Website durch Benutzer kann zur Offenlegung personenbezogener Daten führen. Die Verarbeitung dieser Daten durch Inoopa S.A. in seiner Eigenschaft als Datenverantwortlicher oder durch Dienstleister, die im Namen und im Namen von Inoopa S.A. handeln, unterliegt den Gesetzen und Vorschriften.

 

Personenbezogene Daten werden von Inoopa S.A. gemäß den unten genannten Zwecken verarbeitet über:

  • Das Registrierungsverfahren für das Kontaktformular
  • Die Verwendung von Cookies

 

  1. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Gemäß Artikel 13 der Verordnung werden dem Benutzer die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten wie folgt mitgeteilt:

  • Stellen Sie sicher, dass die auf der Website angebotenen und vereinbarten Dienste ausgeführt werden.
  • Beantworten Sie Benutzerfragen

 

  1. Personenbezogene Daten, die wahrscheinlich verarbeitet werden

Der Benutzer stimmt während seines Besuchs und während der Nutzung der Website zu, dass Inoopa S.A. die folgenden personenbezogenen Daten gemäß den in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Bedingungen und Grundsätzen sammelt und verarbeitet:

Benutzerinformationen durch Ausfüllen des Kontaktformulars: Name, E-Mail, Telefon, Firmenname.

 

  1. Zustimmung

Durch den Zugriff auf und die Verwendung des Kontaktformulars erklärt der Benutzer, dass er die kostenlose, spezifische, informierte und eindeutige Zustimmung zur Verarbeitung seiner persönlichen Daten gelesen und erteilt hat. Diese Vereinbarung deckt den Inhalt dieser Datenschutzrichtlinie ab.

 

Die Zustimmung wird durch die positive Handlung gegeben, mit der der Benutzer das Kästchen angekreuzt hat, in dem die Datenschutzrichtlinie im Hypertext-Link vorgeschlagen wird. Diese Zustimmung ist eine wesentliche Voraussetzung für die Durchführung bestimmter Vorgänge auf der Website oder für das Eingehen eines Vertragsverhältnisses mit Inoopa S.A. durch den Benutzer. Jeder Vertrag zwischen Inoopa S.A. und einem Benutzer in Bezug auf die auf der Website angebotenen Dienstleistungen und Waren unterliegt dem Akzeptanz der Datenschutzrichtlinie durch den Benutzer.

 

Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass der für die Verarbeitung Verantwortliche seine persönlichen Daten, die er auf der Website oder in Verbindung mit den von Inoopa S.A. angebotenen Diensten für die oben genannten Zwecke kommuniziert, gemäß den in dieser Datenschutzrichtlinie enthaltenen Bedingungen und Grundsätzen verarbeitet und sammelt.

 

Der Nutzer hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit des Verarbeitungsvorgangs aufgrund vorheriger Einwilligung.

 

  1. Speicherzeiten für die persönlichen Daten der Benutzer

Gemäß Artikel 13 Absatz 2 der Verordnung und des Gesetzes speichert der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten nur für einen angemessenen Zeitraum, damit die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erfüllt werden können.

 

Diese Dauer beträgt in den Fällen weniger als 2 Jahre.

 

  1. Empfänger von Daten und Weitergabe an Dritte

Personenbezogene Daten können an Voraussetzungen, Mitarbeiter, Subunternehmer oder Lieferanten von Inoopa S.A. übermittelt werden, die angemessene Datensicherheitsgarantien bieten und im Rahmen der Vermarktung von Produkten oder der Erbringung von Dienstleistungen mit Inoopa S.A. zusammenarbeiten. Sie stehen unter der direkten Autorität von Inoopa S.A. und sind insbesondere für die Erhebung, Verarbeitung oder Vergabe von Unteraufträgen für diese Daten verantwortlich.

 

In jedem Fall halten der Empfänger der Daten und diejenigen, denen sie offengelegt wurden, den Inhalt dieser Datenschutzrichtlinie ein. Inoopa S.A. versichert, dass diese Daten nur für den beabsichtigten Zweck diskret und sicher verarbeitet werden.

 

Für den Fall, dass die Daten zu Direktmarketing- oder Prospektionszwecken an Dritte weitergegeben werden, wird der Nutzer im Voraus informiert, damit er seine Zustimmung zur Verwendung dieser personenbezogenen Daten zum Ausdruck bringen kann.

 

  1. Benutzerrechte

Der Benutzer kann seine Rechte jederzeit ausüben, indem er eine Nachricht per E-Mail an die folgende Adresse sendet: contact@inoopa.com oder einen an ihn adressierten Brief per Post, wobei eine Kopie seines Personalausweises an die folgende Adresse angehängt wird: Rue des Houblonnière, 52 – 4020 Lüttich, Belgien.

 

a. Zugriffsrecht

Gemäß Artikel 15 der Verordnung garantiert Inoopa S.A. dem Benutzer das Recht auf Zugang zu seinen persönlichen Daten. Der Nutzer hat das Recht, Zugang zu diesen personenbezogenen Daten sowie zu folgenden Informationen zu erhalten:

– die Zwecke des Verarbeitungsvorgangs;

– die Kategorien der betreffenden personenbezogenen Daten;

– den Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden, insbesondere Empfänger, die in Drittländern oder internationalen Organisationen ansässig sind;

– wenn möglich die vorgeschlagene Speicherdauer für personenbezogene Daten oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien zur Bestimmung dieser Frist;

– das Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profilerstellung, gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 der Verordnung, und zumindest in solchen Fällen relevante Informationen über die zugrunde liegende Logik sowie die Bedeutung und die erwarteten Folgen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person.

 

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche kann die Zahlung einer angemessenen Gebühr verlangen, die auf den Verwaltungskosten für zusätzliche vom Benutzer angeforderte Kopien basiert.

 

Wenn der Benutzer diese Anfrage auf elektronischem Wege (z. B. über die E-Mail-Adresse) einreicht, werden die Informationen in elektronischer Form zur allgemeinen Verwendung bereitgestellt, sofern der Benutzer nichts anderes anfordert.

 

Die Kopie seiner Daten wird dem Benutzer spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage mitgeteilt.

 

b. Recht auf Berichtigung

Inoopa S.A. garantiert dem Benutzer das Recht, personenbezogene Daten zu korrigieren und zu löschen.

 

Gemäß Artikel 16 der Verordnung können falsche, ungenaue oder irrelevante Daten jederzeit korrigiert oder gelöscht werden. Der Benutzer nimmt die erforderlichen Änderungen zunächst selbst von seinem Benutzer / anderen Konto aus vor, es sei denn, sie können nicht unabhängig voneinander vorgenommen werden. In diesem Fall kann die Anfrage an Inoopa S.A.

 

Gemäß Artikel 19 der Verordnung teilt der für die Verarbeitung Verantwortliche jedem Empfänger, dem die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden, eine Berichtigung der personenbezogenen Daten mit, es sei denn, eine solche Berichtigung erweist sich als unmöglich oder erfordert unverhältnismäßige Anstrengungen. Der für die Verarbeitung Verantwortliche stellt der betroffenen Person Informationen zu diesen Empfängern zur Verfügung, wenn die betroffene Person dies wünscht.

 

c. Recht zum Löschen

Der Nutzer hat das Recht, in den in Artikel 17 der Verordnung aufgeführten Fällen die Löschung seiner personenbezogenen Daten so bald wie möglich zu erwirken.

 

Wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche die personenbezogenen Daten veröffentlicht hat und gemäß dem vorstehenden Absatz gelöscht werden muss, ergreift der für die Verarbeitung Verantwortliche unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologien und der Kosten für die Umsetzung angemessene Maßnahmen, einschließlich technischer Maßnahmen, um andere zu informieren für die Verarbeitung Verantwortliche, die solche personenbezogenen Daten verarbeiten, dass die betroffene Person von diesen für die Verarbeitung Verantwortlichen die Löschung von Links zu solchen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Reproduktionen dieser Daten beantragt hat.

 

Die beiden vorstehenden Absätze gelten nicht, soweit eine solche Verarbeitung erforderlich ist:

– Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

– einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, die eine Verarbeitung nach Unionsrecht oder nach dem Recht des Mitgliedstaats erfordert, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, oder eine Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung der dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragenen behördlichen Befugnis auszuführen;

– Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Gemäß Artikel 19 der Verordnung teilt der für die Verarbeitung Verantwortliche jedem Empfänger, dem die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden, eine Löschung personenbezogener Daten oder eine Einschränkung der durchgeführten Verarbeitung mit, es sei denn, eine solche Offenlegung erweist sich als unmöglich oder erfordert unverhältnismäßigen Aufwand. Der für die Verarbeitung Verantwortliche stellt der betroffenen Person Informationen zu diesen Empfängern zur Verfügung, wenn die betroffene Person dies wünscht.

 

d. Recht zur Einschränkung der Verarbeitung

Der Nutzer hat das Recht, in den in Artikel 19 der Verordnung aufgeführten Fällen eine Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu erwirken.

 

Gemäß Artikel 19 der Verordnung teilt der für die Verarbeitung Verantwortliche jedem Empfänger, dem die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden, eine Einschränkung der durchgeführten Verarbeitung mit, es sei denn, eine solche Offenlegung erweist sich als unmöglich oder erfordert unverhältnismäßigen Aufwand. Der für die Verarbeitung Verantwortliche stellt der betroffenen Person Informationen zu diesen Empfängern zur Verfügung, wenn die betroffene Person dies wünscht.

 

e. Datenportabilität richtig

Gemäß Artikel 20 der Verordnung haben Benutzer das Recht, von Inoopa S.A. personenbezogene Daten in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Benutzer haben das Recht, diese Daten an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übertragen, ohne dass Inoopa S.A. sie in den in der Verordnung vorgesehenen Fällen behindert.

 

Wenn der Nutzer sein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß dem vorstehenden Absatz ausübt, hat er das Recht, personenbezogene Daten direkt von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen übertragen zu lassen, sofern dies technisch möglich ist.

 

Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung unberührt. Dieses Recht gilt nicht für die Verarbeitung, die zur Erfüllung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder zur Ausübung der dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragenen behördlichen Befugnis erforderlich ist.

 

Das Recht auf Datenübertragbarkeit berührt nicht die Rechte und Freiheiten Dritter.

 

f. Widerspruchsrecht und automatisierte individuelle Entscheidungsfindung

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten aufgrund seiner besonderen Situation, einschließlich der Automatisierung von Daten durch Inoopa S.A., zu widersprechen. Gemäß Artikel 21 der Verordnung wird Inoopa S.A. dies nicht tun Personenbezogene Daten länger verarbeiten, es sei denn, es gibt legitime und zwingende Gründe für die Verarbeitung, die Vorrang vor den Interessen und Rechten und Freiheiten des Nutzers hat, oder für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von gesetzlichen Rechten.

 

Wenn personenbezogene Daten zu Prospektionszwecken verarbeitet werden, hat der Benutzer das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, zu solchen Prospektionszwecken, einschließlich der Profilerstellung, soweit dies mit einer solchen Prospektion zusammenhängt, jederzeit zu widersprechen.

 

Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung zum Zwecke der Akquise, werden personenbezogene Daten zu diesem Zweck nicht mehr verarbeitet.

 

g. Beschwerderecht

Der Nutzer hat das Recht, eine Beschwerde über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch Inoopa S.A. bei der für das belgische Gebiet zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website: https://www.autoriteprotectiondonnees.be

 

Beschwerden können an folgende Adressen eingereicht werden:

Datenschutzbehörde

Rue de la Presse 35, 1000 Brüssel

Telefon: +32 2 2 274 48 00

Fax: +32 2 2 274 48 35

E-Mail: contact@apd-gba.be

 

Der Nutzer kann auch beim erstinstanzlichen Gericht seines Wohnsitzes eine Beschwerde einreichen.

 

  1. Beschränkung der Haftung des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Die Website kann Links zu anderen Websites enthalten, die Dritten gehören, die nicht mit Inoopa S.A. verlinkt sind. Der Inhalt dieser Websites und deren Einhaltung der Gesetze und Vorschriften liegen nicht in der Verantwortung von Inoopa S.A.

 

Der Inhaber der elterlichen Gewalt muss dem Minderjährigen unter 16 Jahren seine ausdrückliche Zustimmung zur Offenlegung personenbezogener Daten oder Daten auf der Website geben. Inoopa S.A. rät Personen, die die elterliche Gewalt gegenüber Minderjährigen ausüben, nachdrücklich, eine verantwortungsvolle und sichere Nutzung des Internets zu fördern. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche kann nicht dafür haftbar gemacht werden, dass er personenbezogene Daten und Daten von Minderjährigen unter 16 Jahren gesammelt und verarbeitet hat, deren Einwilligung nicht wirksam von der seiner gesetzlichen Eltern abgedeckt wird, oder für falsche Daten – insbesondere in Bezug auf das Alter -, die von Minderjährigen eingegeben wurden. Unter keinen Umständen werden personenbezogene Daten vom Datenverantwortlichen verarbeitet, wenn der Benutzer angibt, dass er jünger als 16 Jahre ist.

 

Inoopa S.A. ist nicht verantwortlich für den Verlust, die Korruption oder den Diebstahl personenbezogener Daten, die insbesondere durch das Vorhandensein von Viren oder durch Computerangriffe verursacht werden.

V. Datenschutzbeauftragter

 

Inoopa ist der Controller für die Verarbeitung personenbezogener Daten wie oben beschrieben und wird von einem externen Datenschutzbeauftragten unterstützt.

 

Der Datenschutzbeauftragte (im Folgenden: Datenschutzbeauftragter) bei Inoopa ist Xavier De Cock. Der Datenschutzbeauftragte hat die Aufgabe, die Einhaltung der Datenschutzgesetze und -vorschriften durchzusetzen. Wenn Sie den Datenschutzbeauftragten kontaktieren möchten, können Sie eine E-Mail an dpo@inoopa.com senden.

VI. Weitere Informationen

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter contact@inoopa.com.

 

Dieses Dokument wurde zuletzt am 2. April 2021 aktualisiert.

Haben Sie Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und geben Ihnen alle Informationen, die Sie benötigen, ob es sich um unsere Produkte, die von uns angewandte Methodik, eine Angebotsanfrage oder andere Themen handelt.